Referenzen

zu Seminar/Workshop

Sehr geehrte Frau Müller,

ich durfte zwei wunderbare Tage mit Ihnen erleben im Seminar Work-Life-Balance an der AVS in Meißen.

Es ist mir ein echte Bedürfnis, mich auf diesem Weg nochmals sehr, sehr herzlich bei Ihnen zu bedanken für alles das, was Sie im Seminar und weit darüber hinaus an diesen beiden Tagen vermittelt haben.

Ich habe bisher nur zwei Seminar erlebt, die mich in meiner gesamten Persönlichkeit derart stark berührt haben und eben das zweite war genau das nun leider zu Ende gegangene Seminar bei Ihnen.

Ich habe bisher in kaum einem Zusammenhang einen derart wertschätzenden Umgang mit Menschen erlebt wie jetzt bei Ihnen – man kann einfach nicht anders, als selbst offener, freundlicher, aufmerksamer, achtsamer zu werden. Es war für mich jetzt nach der Ankunft zu Hause ebenso ein Bedürfnis, sofort Ihre Internetseite zu besuchen und auch somit alles noch einmal nachklingen zu lassen – dass die Seite inzwischen bei den Favoriten abgespeichert ist, ist wohl klar. Und ich bin mir auch ganz sicher, dass quasi nicht eines der Fotos auf Ihrer Seite direkt gestellt ist – das genau sind Sie – eine strahlende, ansteckende Persönlichkeit.

Ich habe das Gefühl, dass ich in Zukunft immer einmal wieder Gelegenheit finden werde, mit Ihnen in Kontakt zu treten und ich habe auf alle Fälle auch das Vertrauen verinnerlicht, Sie gerne wieder um Hilfe zu bitten, wenn mir einige Vorhaben nicht direkt gelingen sollten.

Eine tolle Erfahrung in unserem Seminar war neben dem, was ich in mir selbst gespürt habe auch, wie einige andere Seminarteilnehmer tatsächlich an den beiden Tagen sehr langsam aber eben doch spürbar und merklich ein kleines Schrittchen aus ihrer Verbitterung und Frustration, ihrer Verängstigung und Hilflosigkeit herausgetreten sind und am Ende auch mit anderen gesprochen und sogar gelacht haben – vielleicht empfinden sie die gleiche Dankbarkeit Ihnen gegenüber wie ich.

Claudia Bothe, Führungskraft im Öffentlichen Dienst Chemnitz, Sachsen
9.Februar 2017

 

zu Seminar/Workshop

» Als Vertrauensperson und Mittler zwischen Schwerbehindertenvertretung und Personalrat habe ich oft mit Konflikten zu tun. Trotz meiner besonderen Qualifikation hatten vor allem strukturelle Schwierigkeiten die interne Zusammenarbeit in den letzten Jahren erschwert. Hinzu kam die fehlende Kommunikation untereinander, die immer wieder neues Konfliktpotential schürte. Deshalb begann ich außerhalb des Betriebes nach Hilfe zu suchen und stieß im Internet auf Gruppencoachings zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement bei Frau Yvonne Müller. Als Coachin entwickelte sie einen Workshop, der auf unsere spezifische betriebliche Situation zugeschnitten war. Darin versammelte sie alle betroffenen Personen an einen Tisch. Yvonne Müller half uns den Blick auf die Fähigkeiten jedes Einzelnen im Haus zu werfen und uns gegenseitig schätzen zu lernen. In anschaulichen Anwendungsbeispielen zeigte uns die Coachin, wie wir unsere Kommunikation untereinander verbessern können. Viele Probleme, die bei den Mitarbeitern häufig eine Quelle der Frustration gewesen sind, existieren nach dem Workshop nun nicht mehr. Eine neue Informationsplattform hat die interne Zusammenarbeit zudem erheblich verbessert. Yvonne Müller hat uns strukturiert und kompetent zu diesem Ziel geführt. Dabei war Sie zu jedem kollegial und freundlich. «

 

Doreen Scheller, Vertrauensperson, Schwerbehindertenvertretung (Erzgebirgssparkasse)

Weitere Referenzen